Neuigkeiten

Info des Gesamtvereins

 
Zum Auftakt der Saison hatten die Herren des PSV gleich zwei Mannschaften zu Gast.
Mit dem Absteiger aus der Landesliga dem TSV Flacht hatte der Gastgeber gleich eine große Herausforderung im ersten Spiel.
Unbeeindruckt zeigte sich die Heimmanschaft und spielte in einem ausgeglichenen Spiel ihre Stärken im Angriff aus. 
 
Das Spiel gestaltete sich in der Anfangsphase des ersten Satzes sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften gelang es sich abzusetzen.
Die Gastgeber konnten sich aber gegen Mitte des Satzes durch den Druck im Angriff der Spieler Christian Weinand und Henri Räwer Tanguep ein kleines Break zu einem 3 Punktevorsprunf erarbeiten.
Immer wieder setzte Zuspieler Serhii Voinarowych diese durch gute Pässe in Szene.
Dieser Vorsprung konnte dann bis zum Satzende sogar noch zu einer 25:20 ausgebaut werden.
Der zweite Satz startete wieder ausgeglichen,  aber die Gäste konnten sich in der Anfangsphase wegen einer Schwächephase des PSV schon beim Stand von 9:12 absetzen.
Diese Punkte konnten sie dann nicht nur ins Ziel retten, sondern erhöhten sogar noch, was zu einem 19:25 Satzgewinn führte.
Unverändert in der Aufstellung entwickelte sich das hochklassige Spiel immer mehr zum Krimi.
Durch gute Aktionen auf beiden Seiten verlief der dritte Satz wie die Sätze zuvor.
Keine Mannschaft schafte es bis zur Crunchtime die Oberhand zu gewinnen. Beim Stand von 19:19 gelang es den Hausherren sich 4 Punkte abzusetzen, was dann im zweiten Satzgewinn mit 25:21 resultierte.
Mit der Satz Führung im Rücken erstärkte das Team um Spielertrainer Hannes Wahl und konnte sich schon früh im vierten Satz entscheidend gegen den TSV Flacht absetzen. Dem unbedingten Siegeswille der Mannschatften hatten die Gäste nichts entgegenzusetzen. 
Die starke Feldabwehr und die sichere Annahme hatte zu folge, dass der Satz klar mit 25:16 entschieden wurde und somit gleich die ersten drei Punkte auf dem Konto der Reutlinger landeten.
 
Das zweite Spiel gegen den VFL Sindelfingen startete dann sehr durchwachsen. An die super Leistung im ersten Spiel konnten die Gastgeber nicht anknüpfen. Somit entwickelte sich das Spiel durch Eigenfehler geprägt zu einer spannenden Partie. 
Im ersten Satz mussten die Herren des PSV Reutlingen sich noch mit 24:26 geschlagen geben, konnten sich dann aber im zweiten Satz rehabilitieren und setzten sich hier wiederum klar mit 25:16 durch. Ausschlag gebend hierführ war unter anderem wieder ein sehr gutes Händchen des Zuspielers und die Erfahrung des ältesten Spielers im Kader Achim Kronenberger,  der sich ein ums andere Mal durch geschickt platzierte Bälle im Angriff durchsetzte.
Satz drei und vier waren wieder hart umkämpft, es zeigte sich, dass die Spieler alle schon mit der Erschöpfung zu kämpfen hatten.
Es entwickelte sich ein fahriges Spiel, indem sich aber der PSV am Ende durchsetzen konnte.
Die Sätze wurden mit 25:23 und 25:20 gewonnen, was wiederholt zu einem 3:1 Sieg führte.
Damit sicherte sich der Aufsteiger weitere 3 Punkte in ihrer ersten Bezirksliga Saison.
 
Ein riesen Dank an alle Zuschauer, die uns heute bei den spannenden Spielen unterstützt haben.
 
Mit diesen zwei starken Spielen im Rücken reist der PSV Reutlingen mit großem Selbstvertrauen zu ihrem nächsten Auswärtsspiel am kommenden Sonntag 23.10.2022 zum TB Neuffen.
Wir erwarten wieder ein spannendes Spiel auf hohem Niveau.
Es spielten für den PSV Hannes Wahl, Sunder Perumal, Dominikus Essig, Achim Kronenberger, Erkan Özmener, Florian Niechoj, Christian Weinand, Henri Räwer Tanguep, Serhii Voinarowych, Luca Conzelmann, Tom Hamal und Brandon Weidle.
 
Am Sonntag fand das erste Auswärtsspiel der Reutlinger Herren 1 statt.
Mit den zwei Heimsiegen im Rücken war die Mannschaft guter Dinge und startete souverän in die Partie gegen den TB Neuffen.
Gleich im ersten Satz konnten die Reutlinger im Angriff empfindliche Nadelstiche setzen und den Gastgeber ein ums ander Mal in Bedrängnis bringen.
Durch starke Aktionen im Angriff setzten sich die Gäste schon Mitte des Satzes ab und konnten einen komfortablen 5 Punkte Vorsprung ins Ziel bringen.
Der zweite Satz begann noch besser. Immer wieder gelang es Reutlingen sowohl mit harten Angriffen als auch taktisch klug gespielten Lobs TB Neuffen in Bedrängnis zu bringen. Durch eine gute Aufschlagserie setzten sie sich früh ab und gewannen verdient mit 25:16.
Nun zeigte sich die mentale Stärke von Neuffen. Der dritte Satz verlief sehr ausgeglichen, bis die jungen Spieler nach knappen aber korrekten Schiedsrichterentscheidungen, aus dem Tritt gerieten. Es schlichen sich immer mehr Eigenfehler ein, die nicht abgestellt werden konnten. So musste man sich mit 20:25 geschlagen geben.
Im vierten Satz nutzten die Gastgeber das Momentum und spielten vor heimischer Kulisse stark auf. 
Vor allem in der Feldabwehr zwangen sie Reutlingen immer wieder zu langen Ballwechseln, in denen sie meist die Oberhand behielten. So ging der Satz verdient mit 16:25 an den TB.
Im 5 Satz sah es bis zum Seitenwechsel noch recht gut aus für Reutlingen. Mit zwei Bällen Vorsprung wechselte man bei 8 Punkten die Seiten.
Nun wurde das Spiel intensiver, die Neuffener schafften es sich zu fangen und sogar am PSV vorbei zu ziehen.
Mit druckvollen Aufschlägen und guten Angriffen schafften sie es Reutlingen dann doch recht deutlich mit 10:15 zu besiegen.
Zusammenfassend kann man sagen dass 7 Punkte aus 3 Spielen eine gute Ausbeute ist für den Aufsteiger. Aber die Mannschaft muss noch viel lernen um mehr Konstanz in der Liga zu bekommen.
 
 
Am kommenden Samstag bestreitet das Volleyballteam Herren 1 des PSV Reutlingen seine ersten beiden Heimspiele der neuen Bezirksliga Saison.
Da der erste Spieltag Corona bedingt verschoben wurde,  treffen die Aufsteiger gleich als erstes auf den Absteiger der Landesliga aus Flacht. Dass dieses Spiel ein erster Gradmesser für die Mannschaft ist, ist sich auch Spielertrainer und Abteilungsleiter Achim Kronenberger bewusst. "Die junge Truppe darf am Wochenende das erste Mal gegen einen starken Gegner beweisen, ob sie auf dem Niveau der Bezirksliga konstante Leistung bringen kann und mit starken Gegnern mithalten kann. Die Mannschaft freut sich auf jeden Fall schon auf einen hochklassigen Volleyball vor heimischer Kulisse."
Das zweite Spiel bestreiten die Herren des PSV gegen die zweite Mannschaft des VFL Sindelfingen. Gegen diese Mannschaft erstritten sie sich bei einem Vorbereitungsturnier ein unentschieden. Wenn das Team an diese Leistung anknüpfen kann, könnten in dieser Begegnung auch Punkte im Ligabetrieb drin sein.
 
Der Spieltag verspricht zwei äußerst spannende Spiele.
Spielbeginn ist am 15.10. Um 14:00 Uhr in der Rennwiesenhalle in Reutlingen.